Abfallhandel

Als der Gründer von ECOSKY den Anfang vom Unternehmen setzte war die Mülltrennung im Anfangsstadium, die Sammlung und Recycling waren unterentwickelt. Müllhersteller waren nicht bewusst vom Wert des Abfalls und das meiste wurde auf Müllhalden deponiert oder in die Ostmärkte als Rohstoff von schlechter Qualität versandt. Jedoch in den letzten Jahren ist der Bedarf an Abfallsammlung, Mülltrennung und Verwertung in Europa gestiegen. haben Jednak ostatnimi laty w Europie znacznie zwiększyła się ilość zbieranych, segregowanych i utylizowanych tworzyw sztucznych, zarówno w sektorze przemysłowym jak i prywatnym. Die große Auswahl an Kunstoffabfall stellt der Industrie eine Herausvorderung besonders im Sinne von Rückgewinnung und Neuverarbeitung der Rohstoffe in neue Produkte.
Heutzutage stellen die Rohstoffe ein Drittel aller international umsetzter Güter und fast jedes Industriezweiges dar. Mangel an fossilen Brennstoffen hat allgemein großen Einfluss auf die Wirtschaft, besonders von China und der EU, welche relativ wenig Zugang zu diesen Ressourcen besitzen. In diesem Zusammenhang wurde Kreislaufmanagement wichtiger als je zuvor.
Kunststoffe - von Wasserflasche bis zum Autoteil - bilden unersetzbaren Material vieler Ware, aber die Ressourcen von Erdöl - grundbestandteil von Kunststoff, bleiben begrenzt. Verwerteter Kunststoffabfall wird zum attraktiven Alternative und neuer Rohstoffquelle. ECOSKY als Expert, bedient die internationale Kunststoffindustrie mit Rezyklaten und Rohstoffen, dauernd steigernd den Wert der gewonnen Rohstoffe und durch Bereitstellung von Diensten höchster Qualität.
Papier - Büropapier, Zeitschriften, Verpackungspapier begleiten uns täglich durchs Leben. USA und China sind die größten Papierkonsumenten der Welt, außerdem sind sie die führenden Verwerter von Altpapier und verarbeiten jährlich 50-60 Millionen Tonnen. Die Papierherstellungskosten aus Rezyklaten erfordern 40% weniger Energie als das traditionelle Herstellungsverfahren aus Holz. Um eine Tonne Büropapier herzustellen werden sogar 24 Bäume gebraucht. Das Recyclingverfahren gegenüber der traditionellen Herstellungsmethode spart zusätzlich 32 Tausend Liter Wasser und erstellt 74% weniger Luftverschmutzung her!
Metall - die Aufarbeitung von Metallabfall in Sekundärstoffe und Erstellung aus diesen neuer Produkte ist die Schlüsselfrage in aktueller Wirtschaft. Jährlich werden 400 Millionen Tonnen Metall weltweit verarbeitet und die Menge steigt alle 15 Jahre um 5%. Stahl, Aluminium und Kupfer können ohne Qulitätsverlust ständig neuverwertet werden. Daher ist der Einfluß auf die Umwelt enorm - eine Tonne verwertetem Stahl schont die Umwelt um 1,5 Tonnen CO2 Emission, 2 Tonnen Rohstoffe und kostet 70% weniger Energie als die Herstellung aus ursprünglichen Materialien.

Kontakt

Ruf an
08443189519